Zum Inhalt springen

Mit ‘Schnee’ getaggte Beiträge

Umstellen…

…von trocken auf Regen und Schnee ist momentan angesagt. Ehrlicherweise muss ich zugeben dass es auch mir nicht leicht fällt. Ist immer so. Wenn der Schnee dann liegt, die Pisten gewalzt und die Loipen gezogen sind, geht’s sofort besser. Zwar sind sämtliche Skiausrüstungen, Alpin und Nordisch, noch beim Serviceteam von Grossen-Sport in Kandersteg, werden aber in den nächsten Tagen oder zu Beginn der kommenden Woche bestimmt abgeholt. Frisch geschliffen, gewachst und überholt. Am Material wird es bestimmt nicht liegen. Aktuell bereite ich mich für den kommenden Sonntag vor. Sylvesterlauf in Zürich. Ambitionen, ausser Geld zu sammeln, habe ich keine. Anschliessend folgt dann bis Mitte Januar eine intensive Trainingszeit mit möglichst viel Ausdauertraining. Wann immer möglich draussen in der freien Natur. Ketzerische Frage: jetzt wo die Witterung den „Rucksackbikern“ genügend Argumente liefert, den Rucksack mitzuschleppen, treffe  ich keine dieser Sorte Biker mehr an? Immer noch beim packen?  😉 (Duck und weg).

Der Winter lässt auf sich warten…

Zuerst freuten sich alle, ich auch, über den genialen Herbst und den verlängerten Sommer. Dann kam der „Wechsel“ zum üblichen „oben blau und unten grau“ was viele verständlicherweise nicht mehr so toll fanden oder finden. Und jetzt beginnt wegen den ausbleibenden Niederschlägen dass grosse Zittern um die Wintersaison. Sportgeschäfte, prall gefüllt mit Material für jegliche Schneesportaktivitäten, Bergbahnen, Hotels und Restaurants, revidiert, renoviert, motiviert und herausgeputzt warten auf Gäste. Vor allem aber wartet die Natur auf Niederschläge. In den Nebelfreien Zonen ist es teilweise schon beängstigend trocken. Es ist eher unüblich dass man im November beim biken eine Staubfahne hinter sich herzieht. So geschehen gestern auf dem Weg zu den Simmenfällen an der Lenk (Simmental). Trainings auf der Loipe wären mir momentan zwar lieber aber biken bei Sonnenschein und blauem Himmel ist keine schlechte Alternative. Als „Gfrörli“ friere ich mir so oder so den „den Hintern ab“. Aber lieber frieren als irgendwelche „Ergo-km“ im Keller zu strampeln. Ich bewundere meinen Team-Kollegen Charly der dass aktuell aus Geschäftlichen Gründen, mangels Alternativen tun muss, und es auch regelmässig tut. Andere hocken selbst bei prächtigem Wetter und besten äusseren Bedingungen, ausser der Temperatur, im Keller oder der warmen Stube auf dem Ergo und fahren virtuell en den Stränden von San Diego entlang, oder versuchen Tour de France-Etappen zu simulieren. (Die Betonung liegt auf „versuchen“;), um dann im Frühjahr 2012 festzustellen dass sie etwa den gleichen konditionellen Stand wie im November 2011 haben. Viele werden sich, angesichts der anstehenden Festivitäten, sagen: na immerhin 😉

MTB-Training am 09.10.11 – 41 km 02:13 h.

Radsport am 09.10.11 – 41 km 02:13 h. Marker ===== 1. 13:10:57; 0:05:58; 1,00 km 2…. zum ersten mal in langen Hosen und Thermojacke unterwegs. Der Winter hat sich schon mal kurz bis 1000m gezeigt. Trotzdem ein gutes Training als Vorbereitung für die Gurtenclassic bei Sonnenschein und wenig Wind. Der Winter kann noch etwas warten…

via Mein Sport: Radsport am 09.10.11 – 41 km 02:13 h..

Trailrunning am 08.10.11 – 8 km 00:54 h.

Laufen am 08.10.11 – 8 km 00:54 h. Abscheuliches Regen-Wetter und gelaufen wurde knapp unterhalb der Schneefallgrenze. Nicht so mein Ding. Nach 54 Minuten war Schluss für heute. Geht unter Ruhetag.

via Mein Sport: Laufen am 08.10.11 – 8 km 00:54 h..

Advent…

Vom Advent bekomme ich zur Zeit, ganz bewusst, sehr wenig mit. Ich mag diese Hetzerei und das Getue rund im die angeblich so Besinnliche Zeit schlichtweg nicht.  Also halte ich mich da, soweit als möglich, raus und nutze die Zeit für meine Arbeit, Familie und sportlichen Aktivitäten. Wobei diese Bereiche oft fliessend ineinander übergehen. Zudem ist es mir definitiv zu kalt und zu dunkel. Jetzt Mitte Dezember haben bereits seit drei Wochen Winterliche Verhältnisse was Temperatur und Untergrund (Schnee) angeht. Das kann dauern bis es Frühling wird… Einen Vorteil hat die Jahreszeit aber doch. Nein nicht die Süssigkeiten ;-), (die auch), sondern die Abwechslung beim Sport. Ich liebe nach wie vor das Langlaufen auf unseren Loipen in der Umgebung, auch die ausgiebigen Schneeschuhtouren oder biken im Schnee. Dazu benutze ich am liebsten nur ein Hardtail (Scott Scale), ausgerüstet mit Spikes-Reifen (Nokian).  Macht echt Spass, zumindest solange die Füsse warm sind 😉

%d Bloggern gefällt das: