Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘Gesundheit’

Nutze die Zeit…

Die wenige Zeit die ich nicht auf dem Rad, am Esstisch, im Kraftraum bei der Arbeit oder mit sonstigen organisatorischen Dingen verbringe, versuche ich gut zu nützen, um mich möglichst gut zu erholen. Sei es ein Nickerchen am Nachmittag, eine Dehneinheit, Sauna, Massage, Blackroll, oder ein anderes eingespieltes und bewährtes Ritual wie Stabi-Training. Hauptsache die müden Beine tun am nächsten Tag wieder ihren Dienst! Zuhause habe ich früher die Regeneration in der Regel total vernachlässigt.  Heutzutage, auch Altersbedingt, ist es wichtiger, sich während der Woche regelmässig und gezielt zu entspannen und auch mal den Trainings- plus Alltag Revue passieren zu lassen. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung ohne jeden Schnick- Schnack. Ich halte wenig, von etwelchen sogenannten „Leistungsfördernden“ Ernährungs- Theorien. Ebenfalls von grosser Bedeutung sind für mich kurze sportliche Auszeiten. Sei es für ein Konzert oder schlichtweg mal im Garten chillen. Aus all diesen Parametern habe ich ein für mich passendes und erfolgreiches „Paket“ geschnürt das mir erlaubt auch mit meinem Jahrgang ansprechende sportliche Leistungen zu erbringen. Ride one…

Virus und CO …

In den vergangenen Wochen wurde ich von einem hartnäckigen Virus geplagt. Welcher es denn war weiss keiner und auch die/der Mediziner hatte viele Vermutungen aber keine definitive Diagnose. Abwarten und viel Tee trinken war das Motto. Das übelste Symptom waren Gliederschmerzen im ganzen Körper. Der Rest… naja es ging so ausser der extremen Müdigkeit die mich mehr als üblich ans Bett „fesselte“. Auf jeden Fall war es nicht die Weltweit grassierende „Männergrippe“ 😉 Seit dem letzten Weekend geht es jedoch wieder viel besser und die körperlich Fitness ist auch ok. Das ergab u.a. ein Bluttest beim Arzt. Fazit: Ich bin „Formmässig“ nicht da wo ich sein wollte aber nicht so schlecht wie ich befürchtete. Noch 122 Tage bis Villabassa

Arthrose und Sport …

%d Bloggern gefällt das: