Zum Inhalt springen

Tag 26 …

Kurz an meiner Athletik gearbeitet, plus dehnen usw. und sonst nix. Die Müdigkeit war gross, die Motivation klein. Dazu gab es im Fernsehen die extrem spannende Tour de Suisse Etappe im Emmental. Ja genau die…

Tag 27 …

#BTW (BIKE TO WORK) heute. Wobei „work“ ist relativ. Ich habe einige Stunden im Bike Shop von meinem Freund Peter gearbeitet. Wie immer ein Vergnügen für mich. Wobei es ist extrem wie sich der Markt verändert hat. Es dreht sich praktisch alles nur noch ums e-Bike. Ich merke es auch unterwegs. Ganz krass ist es in den Dolomiten. Ein Kollege berichtete mir das er auf einer Strecke, nähe Gardasee, praktisch nur noch e-Bikes angetroffen hätte. So traf er auf dem Weg zum Ledrosee gerade mal einen Biker ohne, wurde aber in der gleichen Zeit von 31!! e-Bikes ein- und überholt … Irgendwie verrückt. Die 50km (<->) zur Arbeit legte ich auf dem Bike zurück. (dem e-Bike meiner Frau) 🤫😉

Tag 28 …

Ich spürte meinen Effort von gestern. Momentan ist es so, das ich mich schlecht erhole. Gründe? Zu wenig Schlaf? Falsche Ernährung bei der Regeneration? Zu wenig Unterstützende Massnahmen beim regenerieren… ? Wohl eine Mischung von allem. Trotzdem war es eine gute Trainingsrunde in und um Interlaken. aber ich muss der Regeneration mehr Beachtung schenken … 🤔

Tag 29 …

Am Samstag beginnt die Tour de Suisse 2019. Ich habe heute mal eine Teilstrecke im Emmental unter die Räder genommen. Ich bin immer wieder beeindruckt von der Vielfältigkeit diese Region. Landschaftlich und zum Radfahren einfach Genuss pur. Verkehrsarme Strassen und Strässchen, „Behäbige“ Dörfer und prächtige Hügellandschaften ohne Ende. Mir ist es während dieser Tour bestens gelaufen. Auch in den Steigungen zum „Chuderhüsi“ (bis 18% steil) absolvierte ich ohne nennenswerte Probleme. So kann es weiter gehen 🙂

Tag 30 …

Ruhetag! Beine hoch und es einfach gemütlich angehen lassen.

%d Bloggern gefällt das: