Zum Inhalt springen

Mit ‘Sommer’ getaggte Beiträge

Hurra Sommer!

 

Endlich sind sie da die paar Sommertage die es dringend brauchte. Ich freue mich darauf bei meinen Vorbereitungen für die kommenden Wochen so richtig schwitzen zu dürfen. Zum Glück habe ich immer Zeitfenster wo ich diese Tage so richtig geniessen kann. Besonders wenn man das Privileg hat in einer Gegend zu leben wo andere Urlaub machen. Urlaub? Brauche ich wenig den habe ich hier praktisch immer. Zusätzlich stehen auch noch die Olympischen Spiele vor der Türe. Meine Knieprobleme bekomme ich, auch dank viel Support, immer besser in den Griff. Was will man mehr…

 

Wie kann man nur…

…bei diesem Prachtswetter und Plus 35 Grad den ganzen Tag im Büro sitzen. Eigentlich kann man es nicht, ausser man hat viel zu tun und hat auf Grund anderer Aktivitäten die Büroarbeit solange vor sich hergeschoben bis es keine freie Ecke auf dem Schreibtisch gab. Dazu einen Steuerberater der langsam sauer wird, weil die versprochenen Unterlagen immer noch nicht aufbereitet sind usw. „Zur Strafe“ habe ich gleich noch damit begonnen das Büro komplett umzustellen und zu optimieren. Das alles bei gefühlten 50 Plusgraden im Dachgeschoss (Selbstverständlich ohne Klimaanlage oder Ventilator). Was Solls, schon bald wird es kühler, früh dunkel und die ersten Winterpokal-Teams werden zusammengestellt. Aber jetzt geniessen wir noch die ganze Woche, so der Wetterbericht denn stimmt, herrliches, warmes Wetter und laue Sommernächte.

Sommerzeit…

Aeschi, Montreux, Basel, Niesen und jetzt Toblach… Einige Stationen einer intensiven aber wunderschönen Sommer-Woche. Wie jedes Jahr besuchte ich das Montreux Jazz Festival. Ich hätte mir den Aufwand sparen können. Leider ist dieser Anlass nach 44 Jahren, zumindest momentan, eindeutig auf dem absteigenden Ast. Genauso wie gewisse Altstars der 80er Jahre welche versuchen die nachlassende stimmliche Performence mit (zu) viel Lautstärke zu „erschlagen“. Funktioniert aber definitiv nicht. Mehr dazu später unter www.evonallmen.ch

Den Niesen zähle ich zu meinen Hausbergen und bin jedes Jahr mehrere male oben. Wohlverstanden immer zu Fuss und das sind 1600hm verteilt auf 10,5km. Diese Woche hatte ich das Vergnügen den Niesen mit zwei Sportlerinnen zu Fuss zu erstürmen. Beide erbrachten eine Superleistung und blieben unter den bisherigen Bestzeiten! Gratulation ich habe grossen Respekt vor diesen Leistungen. Nach einer problemlosen Reise bin ich jetzt im Pustertal und bereite mich auf den Event vom Sonntag vor. Das Parkhotel Bellevue in Toblach ist dafür eine perfekte Basis.

Sportlich war es, aus Schweizer (Radsport) Sicht eine tolle Woche. Fabian Cancellara entwickelt sich zu einem „Patron“ bei der Tour de France. Souverän und beispielhaft seine Vorstellung, nicht nur im sportlichen Bereich. Die Schweizer Mountainbiker räumen bei der Europameisterschaft in Israel regelrecht ab. Titel und Medaillen im Multipack. Unser Nachwuchsarbeit bewährt sich weiterhin. Ja nicht nachlassen!!

%d Bloggern gefällt das: