Tag 40 …

2 Stunden GA- Flach so der Plan und diesen auch umgesetzt. Nicht besonders gut und auch nicht wirklich motiviert. Warum nicht? Keine Ahnung aber zum Glück waren die Beine besser drauf als der Kopf. 😀👍

Wenn ich manchmal auch kritisch über meine Leistungen berichte ist es einfach ehrlich und zeigt das man nun mal keine Maschine ist.

Tag 42 …

Arbeits- und Ruhetag. Zuerst die Arbeit im Bike Shop und dann Grill&Chill mit meiner Enkelin 🤩😀😎

Tag 43 …

Da ich diese Woche, auf Grund meines Trainingsplanes, ein „ruhige“ Woche habe, Wollte ich es nach dem gestrigen langen Training locker angehen. Die Beine waren gut und locker gings auch… Tja und plötzlich stand ich am Fuss dieser ekelhaften Steigung. Na ja mal bis zur ersten Serpetine kann ich ja mal testen… ok bei der zweiten kann ich besser wenden… Der langen Rede kurzer Sinn ich fuhr die ganzen 500hm bis oben und hatte Spass dabei. So geht das…

Tag 44 …

Herrlich so bei Sonnenschein und einigermassen Temperaturen zu trainieren. Bei meiner Tour durchs #Haslital konnte ich richtig drautreten und Druck machen. Auf Grund des Feiertages waren sehr viele Radsportler unterwegs. Erneut ist mir aufgefallen dass gerade an solchen Tagen der Anteil an e-Bikes sehr hoch ist. Der Anteil von e-BikerInnen die ihr Gerät nicht beherrschen allerdings auch… Egal Hauptsache sie bewegen sich und sind happy dabei.

Tag 52 …

Ein Traumtag kündigte sich bereits am frühen Morgen an. Zuerst war es noch frisch aber das besserte sich umgehend. Nach den eher „ruhigen“ Trainingstagen habe ich mich auf das erste richtige Bike- Marathontraining gefreut. Gesagt getan. Ich fuhr mit neuem Bike von Zuhause bis zuhinterst ins Lauterbrunnental und zurück nach Hause. Ein sehr guter Formtest der voll aufgegangen ist. Tempo, Watt, Puls alles passte. besonders viel Freude hatte ich an meinem neuen Untersatz. Das neue Spark macht einfach nur Freude 😀👍

Ausrollen, ausruhen und dehnen rundeten den erfolgreichen Tag ab…

%d Bloggern gefällt das: