Zum Inhalt springen

Mit ‘Giro’ getaggte Beiträge

Es gibt sie…

…die Siege von ehrlichen, anständigen und konsequenten Radprofis. Der heutige Prolog beim Giro d’Italia hätte keinen verdienteren Sieger als Marco Pinotti, Bergamo, finden können! Der Marco hat sich heute einen „Bubentraum“ verwirklicht. Zudem ist Marco einer der Profis die nebst einer tollen Berufsauffassung als Radprofi auch sonst was unter dem Helm haben wie Abgeschlossenes Ingenieur- Studium, Buchautor (spannende Lektüre mit viel Insider- Informationen zum Profileben), Mehrsprachig und vehementer, in Italien oft angefeindeter, Dopinggegner. Ich mag dem Marco das Rosa Tricot gönnen wie kaum einem zweiten. Grande Marco!

Girofieber…

Was in den vergangenen Tagen und Wochen beim Giro d’Italia an geboten wurde war echt grossartig. Ich kann mich nicht erinnern jemals eine so anspruchsvolle Rundfahrt mitverfolgt zu haben. Auch nicht bei der Tour de France! Auf der heutigen „Königsetappe“ wurden nicht weniger als 6000hm „vernichtet“. Unglaublich. Ausgerechnet heute gibt es einen Schweizer Sieg obendrauf. Johann Tschopp war nach knapp 5 1/2 Stunden Fahrt als erster im Ziel. Ich freue mich für diesen jungen CH-Profi.  Unterwegs hat er meinem langjährigen Kumpel aus dem Trentino „Gibo“ noch die Bergwertung auf dem höchsten Punkt des Giro, Gaviapass mit über 2600m, weggeschnappt. „Gibo“ beendet nach dem Giro seine Strassenkarriere und wird nur noch MTB- Rennen bestreiten. Er steht am 11.07.2010 in Niederdorf auch am Start. Ich werde mir also einiges anhören müssen bevor er mich in den Tiefen des Klassements „versenkt“ 🙂

Ruhetag…

Ich hatte heute einen langen und intensiven Tag. Training liess ich heute aus und gönnte mir einen Ruhetag. Wobei Ruhetag mit etwa 400 km  Autobahnfahrt und einem Meeting von über vier Stunden, nebst dem normalen Bürokram, auch relativ ist. Zudem bin ich momentan gefährdet was die Ruhezeiten angeht.  Eurosport überträgt jeden Tag ab 23:00 Uhr die Kalifornien- Rundfahrt live. Wenn ich schon am Nachmittag den Giro verpasse… Lassen wir das und gehen schlafen 😉 denn in weniger als 54 Tagen gehts los…

Fortsetzung…

An der aktuellen Wetterlage hat sich eigentlich nichts geändert. Es giesst die meiste Zeit wie aus Kübeln. Ich glaube das ist Kachelmann’s Rache aus dem Knast ;-). Auch für die kommenden Tage ist keine grosse Änderung in Sicht. So sei es halt. Büroarbeit ist angesagt, Trainingspläne für meine Marathoni’s müssen ausgearbeitet werden, Rechnungen schreiben (hierfür könnte ich mich Stundenlang im Büro aufhalten), und auch Programme für die Herbstaktivitäten werden ausgeheckt. Zwischendurch gab es eine Stunde Arbeit im Kraftraum. Highlight des Tages war aber dass mein TV- Fachmann, grosse Klasse, es möglich gemacht hat dass ich jetzt auch HD-Fernsehen kann. Klar gleich geht der Giro los…

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: