Nachgedoppelt…

Gestern waren die äusserlichen Bedingungen noch besser als am Vortag. Das musste genutzt werden und ich habe zum ersten mal in diesem Jahr „meine 5-Täler-Tour“ in Angriff genommen. Runter vom Berg ins Kandertal dann via „Chessel“ ins Diemtigtal, raus und kurz das Simmental queren um dann via Stockental ins Aaretal und von dort wieder nach Hause zu fahren. Nichts spektakuläres ber eine Strecke die zahllose Varianten und Trails ohne Ende bietet. Dazu kommt dass ich diese Region wie die vielzitierte Hosentasche kenne und ich mich so voll auf Training konzentrieren und es trotzdem geniessen kann. Es wurde zum ein 4Stunden-MTB-Training auf meinem Scott-26er Spark. Mein Privileg: Leben im Berner Oberland…

Scott Genius Premium…

Gestern bin ich zum ersten mal das neue „Scott Genius Premium“ gefahren. Das Fazit gleich vorneweg: Ein tolles Bike das alles hat was es braucht! Für mich ist das „Scott Genius“ das ideale „All-Mountain-Bike“. Das „Genius“ ist perfekt zum Touren und Alpencross. Vonn mir aus gesehen kann man mit dem „Genius“ auch beim Bike-Marathon an den Start gehen. Persönlich bevorzuge ich dort zwar das „Spark“ oder „Scale“, aber mit einem „Genius“ ist man ebenfalls perfekt ausgerüstet. Das Twinloc-System von Scott bändigt die bis zu 150mm (Fox) Federwege perfekt, die XTR Komponenten funktionieren einwandfrei, die DT-Swiss Laufräder passen bestens. Hätte ich nicht schon ein Scott-Genius, möchte ich sofort eines haben 😉

Wechselhaft…

Scott Pro

Mein Motto in diesen Tagen. Damit meine ich nicht (nur) das Wetter. Ich versuche zur Zeit mein Training so vielseitig als möglich zu gestalten und Trainingsformen wie, Intervalle, oder Kraftausdauer- Einheiten am Berg in jedes Training einzubauen. Ausser beim Grundlagentraining welches ich (fast) ausschliesslich auf dem Rennrad absolviere. Im Materialsektor wechsle ich nicht nur zwischen den normalen 26er Scott Hardtail’s und Fully’s, neu kommt auch noch ein 29er Test-Hardtail von Scott dazu. Eine (teilweise) geniale Erfahrung. Für mich ist es schon jetzt klar. In den meisten Marathon-Events im 2011 werde ich auf jeden Fall ein 29er einsetzen. Weiterlesen „Wechselhaft…“

%d Bloggern gefällt das: