Zum Inhalt springen

Tag 84 …

Zuerst die Tortur und dann die Kultur… Am Morgen habe ich es wieder mit einer Bike-Runde probiert. Fazit: „der Motor“ stottert gewaltig und hustet ganz übel. Augen zu und durch. Am späteren Nachmittag ging es mit meiner Frau nach Basel ins Theater „Fauteuil“. Auf dem Programm stand „Alles Emil oder was?“ Selbstverständlich kennt man den Emil seit Jahrzehnten und viel seiner Nummern sind Kult. Gerade jetzt währen den „Ocktern“ 😉 Herrlich und bewundernswert was dieser Mann, deutlich ü80, noch so drauf hat. Würde ich je gefragt: wärst Du zufrieden mit 85 noch so fit zu sein? Antwort: Wo kann ich unterschreiben…

Tag 85 …

Wenigstens einigermassen gut geschlafen. Trotzdem fit ist anders. Inhalieren Pendenzen erledigen, dazu gehörte auch Bikepflege, selbstverständlich mit den Produkten von Muc-Off, und andere Pendenzen wie das auswechseln des Sattels bei meiner neuen „Marathon-Waffe“. Mein Hintern und „Selle Italia“ haben wohl einen Pakt fürs Leben geschlossen. Egal was ich schon ausprobiert habe, letztendlich lande ich immer wieder beim „Italiener“. über meine Beine sage ich lieber nichts. Sie sind zwar da aber das ist auch schon alles…

Tag 86 …

Gestern ging gar nichts mehr was die Luft anbetraf. Ausgiebig inhalieren und frische Luft brachten etwas Linderung so dass ich am Nachmittag doch noch zu einer kleinen Runde starten konnte. Anschliessend noch etwas Gymnastik und viel Ruhe. Aber so wirklich aufwärts gings noch nicht. Ruhig bleiben…

%d Bloggern gefällt das: