Zum Inhalt springen

Mit ‘USA’ getaggte Beiträge

Mal was anderes …

Kein Tag ohne negative Schlagzeilen, egal ob es sich um Sport, Wirtschaft oder Politik handelt. Oft, eigentlich fast immer, hat das eine mit dem andern zu tun. Politische Statements, sportliche sowieso, werden heute meist via Soziale Medien verbreitet und das vielfach ohne journalistische Hintergrundarbeit. Geschwindigkeit vor Qualität und Seriosität. Und wenn es hinten und vorne nicht stimmt, egal maximal sind es dann einfach „Fake News“ und morgen jagen wir eine andere Sau durchs Dorf…

Ich gönnte mir Ende März Anfangs April, zusammen mit meinem Sohn, eine Auszeit in den USA. Genau genommen war es sein Geschenk an mich. Zusammen bereisten wir den Südwesten der USA und einen Teil der Rocky Mountains bis Denver. Nach einem Direktflug von Zürich nach Los Angeles legten wir los und besuchten u.a. San Diego, Phoenix, Grand Canyon, Las Vegas, die MTB- Hochburgen Durango, Leadville, Boulder und zuletzt Denver. Unzählige Eindrücke, Erlebnisse und Erinnerungen bleiben positiv haften. Es gab keinen einzigen Tag den ich missen möchte. Auch wenn in den USA vieles nicht perfekt läuft, wo tu es das schon, es ist und bleibt ein grossartiges Land. Jederzeit gerne wieder…

Weiterlesen

“You’re better than you think you are”

(Ken Chlouber, Founder of the Leadville Trail100)

Mal sehen…..

Ich habe es Leadvilletatsächlich geschafft und einen Startplatz beim härtesten MTB- Marathon in den USA ergattert, dem Leadville Trail 100. MTB. Eigentlich war das Thema für mich abgeschlossen nachdem es im vergangenen Jahr nicht geklappt hatte. Ich hatte lediglich vergessen den Auftrag auf meiner Kreditkarte für den Einzug der 15 $ Einschreibe-Gebühr bei der Firma Lifetime-Fitness zu löschen. Was lernen wir daraus? Leute haltet eure Kreditkarte unter Kontrolle sonst steht ihr plötzlich vor der Herausforderung, im August einen MTB-Marathon  über 165 km mit einer Höhendifferenz von über 3‘800 hm teilnehmen zu „dürfen“. Das ganze notabene auf einer Höhe von rund 3000m.

Weiterlesen

Leadville…

Vor mir liegt eine Mail mit einer Einladung zum Leadville 100. (Leadville ist mit 3028m eine der höchst gelegenen Städte der USA). Einerseits verlockend aber mir kamen sofort auch Bedenken. 100 Meilen auf dem Bike in Höhenlagen über 3000m ist schon eine verdammt harte Angelegenheit. Kommt nicht in Frage war meine erste Reaktion. Selbstverständlich habe ich mir anschliessend Informationen zusammengesucht, Videos angeschaut Berichte gelesen usw. Beim durchsehen der Resultate von 2011 war ich überrascht. In der Kategorie 60-69 Jahre, waren im 2011 nicht weniger als 30 Athleten klassiert! Da fängt man an zu grübeln. Mann o Mann sind die Ami-Senioren-Biker wirklich so fit, einer war sogar über 70, oder ist der Kurs doch nicht so hart wie ich mir das ausmale?  Wenn man einen 15er-Schnitt fährt ist man in Richtung TopTen unterwegs. Hmm… Kommt nicht in Frage erst mal noch weitere Informationen holen 😉

%d Bloggern gefällt das: