Zum Inhalt springen

Harte und gute Tage…


Seit vergangener Woche hat der Sommer auch bei uns Einzug gehalten. Und zwar gleich richtig. Seit Tagen bewegt sich das Thermometer, wenn überhaupt, nur nach oben. Mir als als „ewigfrierender“ kommt das entgegen. Entsprechend stiegen, nebst der Motivation, auch die Stunden, Km und Höhenmeter. Es waren harte aber sehr gute Trainings. In den nächsten Tagen sollten noch einige dazu kommen. Logische Folge die Form kommt und wird besser. Fast schon (zu früh?) zu gut. In zwei Wochen beginnt meine Sommer-Renn-Saison 2010. Ich werde auch dieses Jahr relativ wenig Rennen fahren denn mit 60 Jahren braucht man längere Erholungsphasen. Meine Saison beginnt im Südtirol, I-Villabassa und endet im Oktober in D-Güntersleben. Durch die miserablen Wetter Bedingungen in den vergangenen Wochen konnte ich nicht die Distanzen fahren wie ich es eigentlich vorgehabt habe. Deshalb werde ich bei den Rennen  ab und zu auf die mittleren Distanzen ausweichen. Wird aber von Fall zu Fall, oder Rennen zu Rennen entscheiden. Am Donnerstag in einer Woche fahre ich so früh als möglich nach I-Toblach und absolviere noch am gleichen Tag trainingshalber die mittlere Runde des Dolomitisuperbike. Dann gibt es bis am Sonntag einfach nur noch Beine hoch, ausruhen Tour de France am TV verfolgen und schlafen.

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: