Zum Inhalt springen

Kurz und Knackig…


…so könnte man meine Trainingseinheiten gestern und heute beschreiben. Kurz, ca. 1 1/2 Stunden, Knackig, nie weniger als 500hm. Wobei ich immer darauf geachtet habe den Puls im Grundlagenbereich zu halten. Solche Trainings absolviere ich immer vor meiner Haustüre oder praktisch rund ums Haus. Der heutige Abstecher in den Steinbruch Krattigen, zum Technik-Training, hätte ich mir heute sparen können. Aus dem Steinbruch ist in den letzten (nassen) Tagen eine Schlammgrube geworden. Ich, Warmduscher,  hatte keinen Bock auf eine Schlammpackung. Aber wenigsten blieb ich die beiden letzten Tage, von aussen besehen, trocken….

  1. vor 2 Jahren gab es vor dem Dolomitisuperbike ein Gewitter. Die Strasse war weg und die Route führte durch den Bach. Damals gingen auch massenhaft Reifen „den Bach runter“ 😉

    Gefällt mir

    20. Mai 2010
  2. Letztes Jahr im Harz haben sie uns beim Marathon auch durch einen Steinbruch geschickt. Aber bei Staub und brütender Hitze. Und ich habe noch nie so viele Fahrer auf einem Haufen beim Reifenwechsel gesehen. 😉

    Gefällt mir

    20. Mai 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: