Auf und ab… und aus.

Der Radsport Sport ist ein wichtiger Teil meines Lebens und ich genieße jede Minute, die ich auf den Trails verbringen kann.

Auf und ab ist das Fazit der vergangenen Wochen und Monate. Mal Top mal Flop was die sportlichen Leistungen anbetrifft. Oder von Super bis hin zum absoluten „Crash“  war alles drin. Das warum ist in der Zwischenzeit geklärt, aber noch nicht verarbeitet. Der wichtigste Muskel im Körper, gemeint ist das Hirn, arbeitet intensiv daran. Fest steht dass ich mich weiter sportlich betätige, aber Wettkämpfe vorerst auslasse. Die geplanten Termine 2015 sind gestrichen. Das tut weh und bedingt noch einiges an Kopfarbeit. Vielen Dank an die Personen die mich dabei unterstützen! (oder mich aktuell gerade ertragen;)

Wie weiter? Sport steht weiterhin in der Agenda. Eine Wettkampf Planung gibt es bis auf weiteres keine. Wobei ich das Wort NIE stets versuche zu vermeiden. Ich akzeptiere die heutige Situation, so wie sie ist, geniesse den herrlichen Sommer und lasse es mir gut gehen.  🙂

Langer Tag…

Trail zum Mendelpass...

Heute war ich zum ersten mal seit geraumer Zeit wieder mal laufen. Ging gar nicht sooo schlecht. Es bleibt allerdings das leichte hinken und nach ca. 8 km merke ich einfach dass es besser ist aufzuhören. Laufen im „Frühlingstal“ hat Spass gemacht. Anschliessend habe ich erneut den Mendelpass, via Forststrasse in Angriff genommen. Eine sehr harte Angelegenheit aber Traumhafter Trail mit einer gewaltigen Aussicht, teilweise auf dem Eppaner Höhenweg verlaufend.

Die Beine „brennen“…

Der Montigglersee

Heute war ich auf meinem neuen Fully, ein Scott Spark, unterwegs zum Montigglersee. Kurz und flach war eigentlich meine Absicht. Heftig und ruppig war die Realität. Unglaubliche Singletrails mit kurzen aber knackigen Steigungen in einer grandiosen Landschaft. Ich habe heute ein Bike-Paradies entdeckt.