Zum Inhalt springen

Mit ‘Material’ getaggte Beiträge

Materialschlacht …

Am vergangenen Weekend herrschte wahrlich Frühlingswetter. Da ich an einer sehr beliebten Route (Steigung) wohne konnte ich praktisch vom Wohnzimmer aus eine Regelrechte „Materialshow“ (-Schlacht) live mit verfolgen. Jedes Jahr zumeist dasselbe Bild wenn die Weihnachtsgeschenke, Statussymbole und guten Vorsätze eine erste grössere Runde drehen. Viel Carbon, edle Komponenten, tolle Designs einfach alles was der Markt so zu bieten hat. Das ist ja nicht gerade wenig. Neu ist in diesem Jahr dass bei den Rennrädern die Scheibenbremsen die herkömmlichen Felgenbremsen eingeholt wenn nicht gar überholt haben. Wobei da nach wie vor ein „Glaubenskrieg“ tobt. Aus dem ich mich konsequent raus halte! (Ich fahre sowohl als auch und mein Fazit: beide bremsen hervorragend… 😉 Was sich nicht geändert hat ist die Tatsache das bei der Technologie (Sprich Fahrrad) um jedes Gramm gekämpft wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Handelsgütern heisst weniger Gewicht höherer Preis. Man blättert problemlos für ein paar 100g weniger, gerne mal ein paar 100er mehr auf den Tisch. Bei etlichen könnte man zwar einen viel besseren Deal machen. Statt um Gramm kämpfen könnten ganze Kilos an Gewicht reduziert  werden. Und dabei noch Geld sparen. Und mal ehrlich Leute. So ein Trek Madone (Beispiel) mit einem 95-100 kg Brocken drauf sieht einfach sch.. speziell aus. Materialschlacht ja gerne aber vielleicht vorab die Schlacht am Buffet abbrechen…

Kopfsache…

Der aktuelle Trend beim Radfahren einen Helm zu tragen geht in die richtige Richtung. Es werden immer mehr. Trotzdem sind es immer noch keine 20% die regelmässig mit Helm unterwegs sind. Unbesehen dessen ob anspruchsvolle Mountain Bike Tour oder bei der kurzen Fahrt zum Bäcker um die Ecke. Oftmals „Helmlos“ unterwegs  ist auch die Spezies der E-Biker. Ausgerechnet die Gruppe welche, ausgerüstet mit Antriebshilfe, und meistens suboptimaler Fahrtechnik, sehr (zu) schnell unterwegs ist. Wenn es bei den E-Bikern knallt, dann meistens heftig. Gibt man bei Google den Suchbegriff: e-biker verunfallt ein gibt es mehrere 1’000 Ergebnisse …
Ich bin gegen ein generelles Helmobligatorium. Aber wenn wir weiter aus Frisur- und anderen Gründen lernresistent bleiben, lasse ich mir ein Obligatorium gerne gefallen. Weiterlesen

Massarbeit…

GeometrieOft sind es Kleinigkeiten die entscheiden ob man sich wohl fühlt auf einem Rad. Ich bin zwar nicht gerade als Material- Fetischist bekannt, denn Funktionalität geht bei mir immer vor Design, Produkt, Farbe, Name usw. Auch muss ich nicht immer das neuste Gadget sofort und unverzüglich haben. Genau so beim Gewicht. Sicher fahre ich keine „Bleienten“ aber ob 8,6- oder 9,2 kg ist mir eigentlich, sorry, scheissegal. Ich kann mir oftmals ein spöttisches grinsen nicht verkneifen wenn Biker beim Material, oft auf Kosten der Stabilität, um einzelne Gramm feilschen oder darüber prahlen wo sie gerade wieder 40g gespart hätten. Oftmals wären beim Fahrer nicht einzelne Gramm’s zu optimieren sondern gleich etliche Kg’s… (Und wenn sie dann endlich losfahren, haben sie meistens vergessen den „Tonnen schweren“ Rucksack mit zu berechnen). Vielleicht ist das auch eine Art Mentaltraining….

Etwas ist mir heilig: die Geometrie, respektive die Einstellungen von Abständen und Positionen. Bei Fully’s gestaltet sich dieses abstimmen oftmals etwas aufwendiger. Seit gestern fühle ich mich auf meinem 29er Scott Spark wieder pudelwohl. 8 mm zu hoch und einmal 12 mm zu weit waren das Problem. Danke Rolf!

Produkte: Isostar Energy Müesli Crunchy…

Bitte Angaben und Empfehlungen von Isostar genau beachten… meine Empfehlung für das neue Müsli von Isostar. Das neue Müsli ist ein Genuss aber bitte mit Vorsicht geniessen und unbedingt mal während der normalen Trainingsphase ausprobieren. Nicht unbedingt erst am Renntag. (Sollte man eigentlich immer machen). Klartext: Das neue Isostar- Müsli kann Blähungen verursachen. Was unangenehm werden könnte… Ansonsten kann ich das Müsli durchaus empfehlen. Wobei es sich, aus meiner Sicht, wenig von anderen ähnlichen Produkten unterscheidet. (Nicht vergessen Preisvergleich…) Allerdings ist auch das neue Müsli für mich KEIN Grund Vormittags NICHT nüchtern zu trainieren! Link zum Produkt

Produkte: 4protection Sportsline

Ich blogge ab sofort in (un)regelmässigen Abständen über Produkte und Dienstleistungen die ich nutze, einsetze und selber kaufe. Sollte sich ein Produkt darunter befinden welches ich Gratis oder reduziert zur Verfügung gestellt bekomme, werde ich das offen kommunizieren. Primär handelt es sich um Produkte welche ich mich auf Grund der Qualität, Bekömmlichkeit oder deren Nutzen  überzeugt haben. Ich beschränke mich auf Produkte rund um den Sport. Da Sport bei mir in fast allen Lebenslagen eine Rolle spielt wird die Palette (trotzdem) vielseitig ausfallen. _____________________________________________________________________________________________

4protection Sportsline

Die Produkte der 4protection Linie bieten einen umfassenden natürlichen Zellschutz, basierend auf dem hochwirksamen Stoffkomplex von OM24®. Die Produkte wurden im Forschungslaboratorium der Omnimedica, einem Spin-Off-Unternehmen der ETH entwickelt. Alle Produkte wurden in klinischen Studien in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und dem Universitätsspital Zürich auf molekularer, zellulärer, physiologischer und mentaler Ebene geprüft. Ich benutze diese Produkte bereits seit 6 Monaten und habe, ganz besonders mit dem Recovery-Drink, hervorragende Erfahrungen gemacht. Angenehm zu trinken, keine Milchanteile und vor allem der „Heisshunger“ nach harten Trainings wird gedämpft.

Vertrieb/Handel oder bestellen bei: 

Omnimedica AG
Lättenstrasse 27
CH-8952 Schlieren

T 0041 43 433 21 61
F 0041 43 433 21 62
info@omnimedica.com
http://www.omnimedica.com
http://www.4protection.com

%d Bloggern gefällt das: