Zum Inhalt springen

Beiträge aus der Kategorie ‘Material’

Tag 60 …

Du trainierst, Du bist konzentriert und motiviert, kaum Verkehr es läuft richtig gut. Und dann dieses Zischen… Vorderreifen platt. Ok. kann passieren. Anhalten defekter Schlauch raus, Reifen, innen und aussen prüfen, kein Ergebnis Schlauch rein, Luft rein funktioniert weiter geht’s. Kurzer Halt bei einem Radsportgeschäft, Schlauch und Patrone kaufen man weiss ja nie… 11km weiter das Vorderrad fühlt sich „schwammig“ an Vorsichtig weiter fahren und stop. Erneut ein platter Reifen jetzt aber hinten…. fluchen, Schlauch wechseln Abbruch Training und nach Hause. Fazit: Nach drei Plattfüssen, innert 4 Wochen an 3 neuen Conti GP 4000 SII ist diese Marke bei mir unten durch! Testsieger hin oder her…

Tag 96 …

20190408_163034Die Sonne war da die Wärme noch nicht. Nix wie los zum GA- Training. Bereits nach 17km war der Spass erst mal vorbei. Plattfuss beim Hinterrad. Schlauch raus, Check Reifen und Ende. Ein Schnitt, die Glasscherbe steckte noch, war zuviel für den Schwalbe4000. Glasscherbe entfernt und mit Hilfe einer Powerbar Verpackung den Riss notdürftig abgedichtet, neuer Schlauch rein und anschliessend mit einer Patronenfüllung vorsichtig nach Hause gegondelt. Selbstverständlich hatten alle potentiellen Radsportgeschäfte an der Strecke Montags geschlossen. Kleiner Tipp: unverpackte Powerbar Riegel nicht mit den Radklamotten waschen…

98 Tage …

Heute war, nebst der Arbeit im Bike Shop, ein „Tech Day“. Anpassungen und optimieren meiner Race- Bikes. Vor allem beim neuen Fully gab es ein paar Änderungen. Für ein kurzes Training hat es auch noch gereicht.

Hoka OneOne …

Seit mein rechtes Knie ausgeheilt ist und wieder rund läuft, soweit dieses mit Titan und Kunststoff möglich ist, habe ich auch wieder begonnen zu laufen. Motto: „Langsam“, mit Freude aber regelmässig. Da rund um meinen Wohnort das Gelände meistens an- absteigend und rauh ist, spielt das Schuh- Material eine wichtige Rolle. Seit Jahren verwende ich Produkte der Firma „La Sportiva“ aus dem Fleimstal. Zwischendurch war’s auch mal ein Schuh von Salomon die aber relativ rasch aussortiert wurden. (Als Stall- und Gartenschuhe tauglich). Seit geraumer Zeit verfolge ich die Firma Hoka OneOne und deren Produkte. Es ist etliche Jahre her als ich Hoka OnOn- Schuhe erstmals beim Jungfrau-Marathon „live“ sah. Meine Reaktion: „Jesses was sind das für Gummiboote“ … usw. usw…

Bei Sportgeräten oder Flugzeugen ist es oftmals so, was schnell aussieht ist auch schnell. Hoka OneOne’s sehen alles andere als schnell aus. Eher wie „bequeme Latschen“. Bequem sind sie tatsächlich aber bestimmt keine Latschen! Die Französische Firma hat in Zusammenarbeit mit Laufprofis aus allen möglichen Sparten ein überragende Produkte zu einem vernünftigen Preisen geschaffen.

Fazit: Für mich ist das Modell Speedgoat ist ein echter Kracher fürs Gelände. Mit seiner rutschfesten Vibram Sohle und dem patentieren Aufbau überzeugt der Trailrunning-Schuh im Gelände, wie auch auf Asphalt. Dämpfen und führen sind die Hauptaufgaben des spektakulären Aufbaus des Schuhs. Die abgerundete Sohle hilft beim Abrollen, so dass die Schläge zusätzlich minimiert werden.

 

Fatbikes …

%d Bloggern gefällt das: