Zum Inhalt springen

Training und nochmal Training…


Nach einer arbeitsintensiven Woche, wir hatten zwei grosse Events zu bewältigen, geniesse ich momentan die wunderbare und spannende Region Gstaad als Trainingsrevier. Nebst den Täglichen Touren absolviere ich jeden Tag eine zusätzliche Bike- Einheit und selbstverständlich wird jeden Morgen gelaufen. Beim Material wechsle ich regelmässig zwischen 26er Fully und 29er Hardtail. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Wechsel vom 26er zum 29er, irgendwie tat ich mich schwer den 29er in Schwung zu bringen, hat sich das eingependelt und es geht absolut problemlos. Ich gehe immer noch von einem Rennen auf dem 29er aus… Die Form ist momentan genau so wie ich mir das wünsche. In den kommenden 17 Tagen wird nun die an der Topform (Tapering) gearbeitet. Dazu gehört auch der eine oder andere Ruhetag. Ein Fazit kann ich jetzt schon ziehen. Meine Vorbereitung war sehr gut und ich konnte alle Zwischen- Ziele und Vorhaben umsetzen. Das Dolomitisuperbike kann kommen…

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: