Zum Inhalt springen

Drei mal 29er…


In den vergangenen drei Tagen war ich jeden Tag auf meinem 29er-Scale unterwegs. Unterwegs im Gelände, in den Alpen oder auch mal im welligen Unterland habe ich das Teil getestet. Fazit: Genial, oder warum kamen wir überhaupt auf die Idee dass ein MTB „nur“26 Zoll  haben darf? Bevor jetzt alle schreien:  ja, es gibt Situationen wo 26er im Vorteil sind. Für mich haben aber 29er ganz klar die Nase vorn. Ideales Fahrverhalten, ruhiger, weniger Schaltvorgänge und vor allem schneller. Der Vortrieb, auch in den Steigungen ist enorm. Im flacheren Gelände hat man mit einem 26er gegen ein 29er schlichtweg keinen Stich! Was mich auch erstaunt hat war das Handling bei den Abfahrten. Auch hier, sofern man einigermassen abfahren kann, fährt sich das 29er, selbst auf Schotter, wie auf Schienen. Vorteile für ein 26er Fully sehe ich ich in der Traktion bei extremen Steigungsprozenten mit losem Untergrund oder stark verblockten Abfahrtssequenzen. Da haben die 26er und vor allem Fullys ganz klar Vorteile.

Wichtig ist auch folgendes. 29er müssen, Rahmengrösse, definitiv optimal abgestimmt sein. Auch die Wahl der passenden Komponenten ist wichtig. Reifenwahl ebenso. Momentan gibt es noch nicht die ganz grosse Auswahl. Die Firma Schwalbe hat meiner Meinung nach die Nase vorn.

Training: Wer MTB-Rennen, z.B. Marathons, bestreitet sollte sowieso viele, ich bin sogar der Meinung die meisten, seiner Trainingskilometer auf dem Rennrad absolvieren. Wer auf einem 29er Rennen bestreitet, sind Rennradkilometer fast ein Muss. So richtig ins Rollen kommt ein 29er erst, wenn man mit rundem Tritt und Souplesse unterwegs ist. Es macht Spass wenn man dann hört wie hinten bei den 26ern rauf und runter geriegelt, respektive geschaltet wird 😉

  1. Na wer sagts denn… Auch für Hobbyfahrer ist ein 29er ein gutes Feld- und Wiesenrad!

    Gefällt mir

    25. April 2011
  2. mal schauen, vielleicht klappt es im nächsten jahr mit einem 29er

    Gefällt mir

    24. April 2011
  3. Da ich hauptsächlich Marathons mit dem MTB fahre, überlege ich jetzt auch schon auf 29 zu gehen. Jetzt, wo das Merida kaputt ist, bestimmt ein idealer Wechselzeitpunkt. Gestern hatte ich schon mal einen Geschwindigkeitsvergleich. Mit dicken Reifen auf dem alten Rennrad bin ich meine flache Hausrunde (Schotter/Wald) gefahren, und war um einige Minuten schneller zurück. Mit einem 29er müsste es ja so ähnlich sein. 😉

    Gefällt mir

    24. April 2011
  4. Dani #

    Gefahren hab ich auch schon eins.Aber wenn man unter 180 cm ist , dann passt es kaum.Aber für große Biker sicherlich ein Traum.Allerding denke ich , dass beim Fully das 26 die Nase vorn behält.

    Gefällt mir

    24. April 2011
    • Wie schon erwähnt, ich habe kleine Frauen auf einem 29er gesehen. Etwas gewöhnungsbedürftiger Anblick aber darum geht es ja nicht. Warten wir mal ab was sich die Ingenieure alles einfallen lassen. Dazu vorest nur soviel: es sieht gut aus.. 😉

      Gefällt mir

      24. April 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: