Zum Inhalt springen

Mit ‘Laufen’ getaggte Beiträge

NP-Bike-Marathon Woche 3

Es gab viel zu tun in dieser Woche. Trotzdem konnte ich mein Programm fast komplett durchziehen. Eine der langen Einheiten musste ich aus terminlichen Gründen Abkürzen. Erfreulich: Ich bin zum ersten mal wieder gelaufen! Und noch besser: Weder Schmerzen beim laufen und auch keine nachher. Irgendwie wartete ich auf eine Reaktion, Schmerzen oder anschwellen, und nichts passierte! Tolles Gefühl, und Motivation zugleich. „Active HA“ heisst, nebst den anderen Massnahmen, das Zauberwort. Ich werde das mit dem laufen heute erneut testen.

> 44 km Bike und 213 km Rennrad
> 4 km Laufen
> 10 km Nordic Walking (980hm)
> 1x Krafttraining inkl. Stabi (mit Beinmuskulatur)
> 2x Gymnastik und Bewegung
> 0x Oestopath
> 1x Massage
> 10x Magnetfeld-Therapie

Protein 21 % 105 g
Kohlenhydrate 45 % 225 g
Fett 30 % 66 g
Alkohol 3 % 9 g

 

Therapiewoche 1…

Meine 1. Woche nach der Diagnose war ok. Nebst biken mit geringer Intensität und gedrosselter Leistung war ich vor allem „Theraputisch“ tätig. Laufen und Nordic-Waking habe ich ausgelassen. Fazit: Keine wesentliche Besserung aber bestimmt nicht schlimmer! Ich hoffe weiterhin auf warmes und schönes Wetter. Wobei es heute, Sorry, „schifft“ was es runter bringt 😦

> 127 km Bike
> 0x Laufen
> 0x Nordic Walking
> 1x Krafttraining inkl. Stabi (ohne Beinmuskulatur)
> 1x Gymnastik und Bewegung
> 1x Oestopath
> 9x Magnetfeld-Therapie

Laufen für Wasser…

laufen im Team World Vision macht zwar Spass… .

Vor allem aber will ich einen kleinen Beitrag für 884 Millionen Menschen weltweit leisten, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben! Genau für diese Menschen bin ich beim Sylvesterlauf am 09.12.2011 in Zürich 8,6km unterwegs.

Ich will World Vision helfen diesen Missstand zu verbessern und bitte um Deine Unterstützung. World Vision möchte dies ändern: In Tansania hat World Vision bereits über 650 Wasserprojekte realisiert und so zwei Millionen Menschen mit sauberem Wasser versorgt: In Zusammenarbeit mit lokalen Behörden und der Bevölkerung werden neue Brunnen gebohrt, vorhandene Wasserstellen saniert, die sanitäre Situation verbessert und das Wasser für die Landwirtschaft effizienter genutzt. Verunreinigtes oder verseuchtes Wasser führt zu Durchfallerkrankungen, die gerade bei Kleinkindern tödlich sein können. Täglich sterben weltweit 4`000 Kinder an Durchfall wegen verunreinigtem Wasser.
Der Sylvesterlauf Zürich am 11.12.2011 ist 8.6km lang.Wenn du pro Kilometer 2 Franken setzt, wird es dich nur ca. 20 Franken kosten ;-). Je grösser der Betrag pro Kilometer wird, desto motivierter werde ich das Training und das Rennen angehen! (Und Du kannst es erst noch an den Steuern absetzen). www.teamworldvision.ch 

Ich würde mich freuen, wenn Du in Zürich mit dabei bist und Du unser Team beim Laufen anfeuerst!

Zahlung: PC-Konto 80-142-0 – IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0 –

Vermerk: Team World Vision / Erich von Allmen

Vielen Dank!!!!!

Pause…

Ich geniesse momentan gerade ein paar Tage Trainingspause. Kein Bike, kein Krafttraining nur ein wenig laufen. Macht Spass und vor allem tut es auch dem Kopf richtig gut. In den kommenden Wochen werde ich an zwei oder drei Laufveranstaltungen teilnehmen. Einmal als Tempomacher in Gossau, dann für einen guten Zweck (Worldvision) am Sylvesterlauf in Zürich  und einmal zum Form testen.

Winterpokal zum zweiten…

Seit heute läuft er wieder der Winterpokal (WP) im MTB-Forum. Der Verlauf wird bestimmt wieder spannend und interessant, egal ob man teilnimmt oder einfach die Einträge verfolgt. Primär soll der WP Spass machen und der Motivation in der kalten Jahreszeit dienen um ab und zu mal eine Minute anzuhängen oder das innere Schweinchen zu überwinden. Für mich ist es vor allem Spass. Motiviert bin ich eh und lange genug unterwegs ebenfalls. Dieses Jahr werde ich punktemässig  deutlich hinter dem Vorjahresresultat bleiben, nicht aber was die viel wichtigere Trainings-Zeit anbetrifft. Grund: ich laufe viel, werde Kraft und vermehrt Schwimmeinheiten absolvieren. Das gibt weniger Punkte als Rad und Langlauf- Einheiten. So sind nun mal die Regeln. Basta. Die (wenig sinnvollen) „Indoor-Ergo-Orgien“ überlasse ich „der Konkurrenz“, und stelle mich lieber den manchmal unwirtlichen Outdoor-Bedingungen. Leztendlich soll Training auch Spass machen. Training in der guten Stube, auch wenn der Monitor noch so schöne Bilder zeigt,  macht mir persönlich wenig bis null Spass. Mir reicht schon der Kraftraum. Ich wünsche allen viel Spass, Erfolg und Gesundbleiben…

%d Bloggern gefällt das: