Zum Inhalt springen

Un jour sans…


Ein Tag an dem alles stimmt, das Wetter, das Zeitmanagement, die Moral, Spass usw usw… Man fährt los und dann… passiert nichts, rein gar nichts. Keine Form, keine Beine, keine Luft einfach gar nichts. Im oberen Grundlagenbereich beginnt der „Motor bereits zu stottern und riegelt ab“, die Beine gehorche und drehen aber auch da kein Saft nichts. Es ist einer dieser Tage „ohne“ wie die Rennfahrer sagen. Ich hatte heute einfach „keine Beine“. Die 80 km waren ein einziger „Murks“ und gebracht hat es Trainingsmässig sicher auch nicht sooo viel. Trotzdem die Fahrt an der warmen Sonne  war schön. Ich konnte es zwar nicht geniessen aber die Freude war trotzdem da. Morgen ist ein neuer Tag und vielleicht sind meine Beine wieder da.

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: