Zum Inhalt springen

Mit ‘Estavayer-le-Lac’ getaggte Beiträge

Nach 1:09:21….

2013-06-09 11.55.11… 21,598km und 673hm war Schluss beim Elsabike in Estavayer-le-Lac. Grund den ersten Platten hatte ich noch im Griff, beim zweiten, (zweimal hinten), war der Ofen, sprich die Kartusche, leer. Einmal war es direkt nach der Verpflegung und einmal nach dem überqueren einer Strasse. Abbruch und Ende des Trainingsrennen’s. Fazit: Tolle Tages-Form aber etwas Pech. Egal es war ein toller Tag und ein perfekter Test. Ich war gut unterwegs und mein Fahrplan für die nächsten Wochen stimmt.  Die technisch an sich schon anspruchsvolle Strecke war durch einen heftigen Regenguss 10 Minuten vor dem Start, noch tiefer, schlammiger als sie es eh schon war und meine Reifenwahl war nicht schlecht aber auch nicht optimal. (Maxxis Aspen). Verrückt gerade wurde in den Nachrichten gemeldet dass genau in dieser Region, Moudon- Payerne, heftige Gewitter niedergegangen sind. Strassen und Bahntrasses würden verschüttet, Keller geflutet usw. Meine Güte was sind da schon zwei platte Reifen…

Enttäuscht…

Das Testrennen in Estavayer ging voll daneben. Erst vermurkste ich den Start, direkt vor mir gab es einen Sturz, und dann hiesse es bei der Einfahrt in den ersten langen Single-Trail erst mal anstehen. Auf den ersten 10 km fand ich keinen Rhythmus und kurz nach der Hälft begannen, zuerst rechts, meine Patella-Sehnen erneut zu schmerzen. Die beiden Laufpassagen beim Elsa-Bike wurden zum „Krampf “ und eigentlich ging gar nichts mehr. Zum Schluss fand ich wenigsten so etwas wie einen Rhythmus aber da war die „Post“ längst abgefahren. Fazit: Noch schlechter als im 2011, höllische Knieschmerzen beim gehen, aufstehen oder absitzen und komplett entzündete Patella-Sehnen. Vorläufig heisst das Therapieren und Pause. Wie es diese Saison weitergeht lasse ich momentan offen. 😦

%d Bloggern gefällt das: