Zum Inhalt springen

Nicht beendet


Hobbyfahrer haben es „schwer“ 😉 . Gute und ehrliche Analyse vom Jan!

rennradopa

Am 24. April hatte ich mein erstes Rennen nach einer fast 19-monatigen Renn-Pause. Das heißt nicht, daß ich 19 Monate untĂ€tig war, nein, in dieser Zeit habe ich Trainingskilometer abgespult, von denen etliche Hobbyradler rein zeitlich nur trĂ€umen können, GrĂ¶ĂŸenordnung 18000km. In den letzten 3000 Kilometern waren zudem ordentliche IntensitĂ€ten eingebaut, einigermaßen periodisiert trainiert hatte ich ein gutes GefĂŒhl.

Auf nach MĂŒnchenbernsdorf

Dort endet seit einigen Jahren die OstthĂŒringentour, eine mehrtĂ€gige Veranstaltung des radelnden Nachwuchses. Und das ist in dieser Gegend kein Zuckerschlecken, wie ich gleich auf meiner Proberunde feststellen mußte. Die ersten 1,2km geht es nur bergauf. Nicht besonders steil, aber das Tempo macht die HĂ€rte, das Tempo der ersten Gruppe.

Erstmal gut, daß wir nicht aus der Kalten losfuhren, alle waren eingefahren, vorgeglĂŒht, und wir mußten auch nicht ewig am Start rumstehen, ein Vorteil eines kleinen Feldes. Aber dann ging es los, sofort Feuerwerk! Ich fuhr erstmal


UrsprĂŒnglichen Post anzeigen 508 weitere Wörter

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: