Zum Inhalt springen

Rocky IV….


PelzmützeWelcher Sportler kennt das nicht. Zuerst sind es ein paar Flachsereien plötzlich werden es Herausforderungen und irgendwann wird es „ernst“ mit Tag X und Stunde null wo man sich messen will. So ergeht es gerade meinem Kollegen und Freund, aus Gründen nenne ich ihn Rocky, und mir. Rocky und ich kennen uns schon seit Jahrzehnten und sehen uns zwar unregelmässig aber oft. Die üblichen Fragen wie geht, Training läuft, wie viele Stunden, km, hm und so weiter und so fort. Dann die neusten News und Klatsch rund um den Radsport. Beide kennen wir uns in der Szene aus inkl. Athleten. Hast Du gesehen oder gehört, Motto; XYZ habe ich gestern gesehen oder gesprochen. Oft tauschen wir uns auch in Sachen Trainingslehren und Methodiken aus. Spätestens hier unterscheiden sich unsere Ansichten regelmässig. Rocky Anhänger der traditionellen und konservativen Trainings- Methodik und brachialer Technik auf der einen Seite, ich Verfechter neuer Trainingslehren und Methodik inklusive modernster Technik mit allem was dazu gehört. Bei Rocky geht es im Radsport- Training, Ernährung wie auch im Krafttraining, spontan, traditionell, spartanisch, minimalistisch und bestimmt nicht wissenschaftlich zu und her. Bei mir alles nach Plan, modernste Gerätschaft, wissenschaftlich, messbar usw. ziemlich genau das Gegenteil von Rocky. Hier beginnt die Geschichte. Bei den immer sehr lebhaften Diskussionen um DIE richtige Trainingsmethodik kam was kommen musste. Wir müssen das Ausprobieren! Du trainierst so nach Zitat) „Steinzeit“ und ich auf meine Weise, wir messen uns im Sommer beim XC-Marathon in Estavayer. Ein Handschlag, zwei Männer ein Wort. Seit dieser Abmachung fliegen die Parolen und Sprüche täglich nur so hin und her und selbstverständlich ist jeder von uns beiden jeweils besser. (Zumindest im Sprüche klopfen). In der Realität ist Rocky im Vorteil. Ex- Rennfahrer (mit ca. 800 Rennen in den Beinen) und 8 Jahre jünger. Ich habe eigentlich keine Chance aber genau die packe ich 😉 Selbstverständlich ändert es in unserer Beziehung null und nichts. Zu gross ist der Gegenseitige Respekt, wir finden es beide nicht nur lustig sondern auch motivierend.

Ach ja warum nenne ich ihn Rocky? Sein Lieblingsfilm ist Rocky IV. Speziell die spartanischen Trainingsmethoden haben es Rocky angetan. Ich habe ihm jetzt eine (Synthetische) Pelzmütze gekauft…

  1. So lange es sportlich, sachlich und fair bleibt, ist doch gegen einen gesunden Wettkampf nichts einzuwenden. Und wenn die Kontrahenten noch auf Augenhöhe sind, sowieso nicht!

    Gefällt mir

    26. März 2014
  2. stefanbzdok #

    he he, kann ich mir richtig gut vorstellen dieses hin und her. schön solch einen freund zu haben um neben dem ehrgeiz alles noch spaßlich zu sehen.
    ich denke aber auch, soooo schnell gibst du dich nicht geschlagen. 🙂
    deiner gattin, dir und euren katzen wünsch ich einen guten rutsch ins neue jahr.

    Gefällt mir

    28. Dezember 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: