Zum Inhalt springen

Schwachsinn…


img_20161010_134227

Beim morgendlichen Zeitunglesen ist mir diese schwachsinnige Meldung aufgefallen. Der Journalist J.L. bezeichnet die Leistung von 2:11:23 eines Athleten beim Chicago- Marathon schlichtweg als schwach! Selbstverständlich werden heutzutage Marathons serienweise unter 2:08 und noch weniger gelaufen. Aber 2:11 als schwach zu bezeichnen finde ich frech, wenig sachlich und vor allem total daneben. In jedem „Revolverblatt“ wird im Normalfall Spitzenleistungen und ganz bestimmt sämtliche Rekordzeiten/Leistungen als verdächtig und Zweifelhaft dargestellt. Man möchte ja im Fall eines Falles bei jedem Skandal von Anfang an dabei gewesen sein. Motto: Wir haben es ja gleich gesagt… Und nun gewinnt ein Kenianer den nicht ganz einfachen Chicago- Marathon in einer „normalen“ Zeit und schon ist es eine schwache Leistung? Leute vom Blick.ch das ist schwach, ganz schwach, verfasst von einem sportlichen Schwachmat…

Bisher keine Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: