Zum Inhalt springen

Wetterkapriolen…


Ich will jetzt nicht auch noch Klimawandeldiskussionen einmischen. Dafür gibt es jede Menge ExpertenInnen. Aber as Wetter in den letzten Tagen nervt mich doch. Ich kann unterwegs sein wie, wann und wo ich will, es wird nass das nicht nur wegen dem schwitzen. Was solls da müssen wir durch. Ich nutze schlechtes Wetter meistens dazu eine „Radpause“ einzulegen und statt dessen zu laufen, NordicWalking etc. oder zu schwimmen. Statt auf dem Rad auszukühlen lieber beim laufen schwitzen. Man wird zwar auch nass aber man friert weniger und Abwechslung macht sowieso Spass. Zudem schaden Laufeinheiten keinem Mountain Biker, im Gegenteil. Aus meiner Sicht ist es in jedem Fall effizienter in einer Stunde 8-9km zu laufen als in zweieinhalb Stunden auf dem Bike 35 km (300hm) durch die Gegend zu bummeln….

  1. Hi Erich, bin via den Racing Ralph über deinen Blog gestolpert. Gefällt mir, obwohl ich nicht zu den wirklich sportlichen MTBkern gehöre. Da lese ich gerne noch mehr mit, nicht zuletzt wegen den Scott Bikes.

    Gefällt mir

    5. August 2010
    • Aber hallo. Herzlich willkommen und erst noch fast aus der Region 🙂 Toller Blog den Du da hast! Ich habe mir erlaubt einen Link bei meinem Blog anzubringen.

      Gefällt mir

      5. August 2010
  2. Hallo Erich,
    wenns nur um die Effektivität und Trainig geht, geb ich dir Recht ! Aber wo bleibt da der Spaß ? Bzw. was ist mit Menschen die aus gesundehitlichen Gründen nicht laufen aber biken können ??? Gruß Roland

    Gefällt mir

    5. August 2010
    • Hallo Roland. Danke fürs Feedback. Also ohne Spass würde ich diesen Trainingsaufwand nie schaffen. Mir macht Training, Leistung und konsequentes vorbereiten eines Zieles (immer noch) grossen Spass. Ich gebe unumwunden zu, dass ich zu den Menschen gehöre, die sportlich Ziele und Herausforderungen brauchen. Dass ich Sport und Beruf verbinden kann ist ein Vorteil es ist sogar ein Privileg. (Das ich mir erarbeitet habe.)

      Bzw. was ist mit Menschen die aus gesundehitlichen Gründen nicht laufen aber biken können ??? Da verstehe ich Dich nicht ganz? Es gibt, ausser laufen, (Du meinst bestimmt joggen), noch x-dutzende von Bewegungsmöglichkeiten. Wichtig ist dass man es,angepasst an die jeweiligen eigenen Möglichkeiten,“tut“ oder? (Nordicwalken als Beispiel kann jeder der auch aufrecht gehen kann)

      Gefällt mir

      5. August 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: